Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(22.07.2015) Egal ob Einladungswettkampf oder Weltmeisterschaft - Die Staffelwettbewerbe sind das Highlight bei Schwimm-Wettkämpfen. Auch bei der Schwimm-WM 2015 wird es wieder zu viert auf Medaillenjagd gehen. Wir werfen einen Blick darauf, welche Damenteams als Favoriten in die WM gehen.


4x100m Freistil - Auftritt der Sprintqueens

Die 4x100m Freistil der Damen waren in den vergangenen Jahren stets eine der spannendsten Strecken bei den Saison-Höhepunkten und auch in Kasan könnte es ein tolles Finale werden. Titelverteidiger sind zwar die Schwimmerinnen aus den USA, doch diese bringen in diesem Jahr ein recht junges Staffelteam an den Start. Mit Missy Franklin und Shannon Vreeland ist nur die halbe Siegerstaffel von Barcelona mit dabei. Vor allem die Schwimmerinnen aus Australien sollte man diesmal weit oben auf dem Zettel haben. Mit den Campbell-Schwestern sowie Emma McKeon und Melanie Wright hat man vier Athletinnen, die an die 53 Sekunden heran oder sogar drunter schwimmen können. Auch die Niederländerinnen sind angeführt von Ranomi Kromowidjojo und Femke Heemskerk wieder stark aufgestellt. Hinter dem Top-Trio müssen weitere Nationen wie Schweden oder Russland wohl auf Ausrutscher der Favoriten hoffen.
Unsere Favoriten: Australien, USA

4x200m Freistil - US-Mädels gegen Aussie-Girls

Auch über die 4x200m Freistil dürfte es auf einen Kampf zwischen den Teams aus den USA und Australien hinauslaufen. Die Titelverteidigerinnen aus den USA haben mit Missy Franklin und Katie Ledecky zwei der absoluten Top-Stars unserer Zeit in ihren Reihen. Die Australierinnen hingegen bestechen durch Stärke in der Breite. Sie bringen eine handvoll Schwimmerinnen mit, die 1:55 bis 1:56er Zeiten schwimmen können. Hinter den beiden Top-Favoriten wird es eng. Schweden, Italien, Ungarn, Russland, China oder auch Frankreich können in den Medaillenkampf eingreifen. Für die deutsche Staffel wird der Platz zwölf, welcher gleichbedeutend mit der Olympia-Qualifikation ist, das Ziel sein.
Unsere Favoriten: USA, Australien

4x100m Lagen: Danish Dynamite will für Kracher sorgen

Eigentlich waren die 4x100m Lagen bei den Saison-Höhepunkten im Sommer zuletzt fest in der Hand der US-Schwimmerinnen. Doch in diesem Jahr könnte es eine Ablösung an der Spitze geben. Das auf allen Positionen weltklasse besetzte dänische Team liebäugelt mit Gold. Mit Mie Nielsen, Rikke Möller Pedersen, Jeanette Ottesen und Pernille Blume gehen die amtierenden Kurzbahn-Weltmeisterinnen an den Start. Damit ist man nicht nur auf Augenhöhe mit den USA oder auch Australien, sondern auf dem Papier sogar leicht vor den Top-Nationen. Im Kampf um die Medaillen sind zudem die Teams aus Schweden, Russland, Japan, China und Großbritannien mit dabei. Für das deutsche Quartett, welches sich wahrscheinlich aus Jenny Mensing, Vanessa Grimberg, Alexandra Wenk und Annika Bruhn zusammensetzen wird, dürfte es bereits in den Vorläufen spannend werden. Hier geht es darum mindestens auf dem zwölften Platz zu landen und damit das Olympiaticket zu lösen.
Unsere Favoriten: Dänemark, USA, Australien

.

.... HTML ...