Medisports Network

(04.10.2015) Eure Meinung ist mal wieder gefragt: Wir lassen abstimmen über die Schwimmer des Monats September. Da es in den vergangenen Wochen nur wenig Schwimm-Action gab, trennen wir diesmal nicht zwischen deutschen internationalen Schwimmern.


Diese Athleten sind nominiert:

Katinka Hosszu: Die Ungarin lässt es auf der Weltcup-Tour auch in diesem Jahr krachen. Im September baute sie ihre Führung in der Gesamtwertung weiter aus und schwimmt damit ihrem vierten Weltcup-Gesamtsieg entgegen.

Cameron van der Burgh: Bei den Herren liegt Cameron van der Burgh in der Weltcup-Gesamtführung mittlerweile souverän in Führung. Der Südafrikaner entschied bisher bei allen Meetings der Serie die 50 und 100m Brust für sich. 

Emily Seebohm: Die Australierin Emily Seebohm holte bei den Weltmeisterschaften in Kasan Gold über die 100 und 200m Rücken und auch nach der WM schwimmt sie weiter konstant auf höchstem Niveau. Über die 100m Rücken konnte sie im September mehrfach die 59-Sekunden-Marke knacken, bereits zehnmal gelang ihr dies seit Jahresbgeginn. Zum Vergleich: Seit dem Verbot der Hightech-Anzüge 2010 gelang es neben Seebohm überhaupt erst sieben anderen Schwimmern,  unter 59 Sekunden zu bleiben.

Marco Koch: Auch Deutschlands neuer Weltmeister hat sich im September wieder im Wettkampfbecken blicken lassen. Bei einem Meeting in Mainz startete Marco Koch in die Kurzbahn-Saison und wusste dabei direkt zu überzeugen. Über die 200m Brust war er mit einer Zeit von 2:05,02 Minuten schneller als jeder andere Schwimmer seit Jahresbeginn.

Li Zhuhao: Schon bei der WM schwamm der 16-järhrige Chinese in die Finals und stellte dabei Junioren-Weltrekorde auf. Im September legte er noch einmal nach. Beim Weltcup in Peking setzte er eine neue Bestmarke über die 50m Schmetterling. Zuvor hatte Li Zhuhao bereits bei den chinesischen Herbstmeisterschaften auftrumpfen und einen Junioren-Weltrekord über die 200m Schmetterling schwimmen können.

.

Stimmt jetzt ab über die Schwimmer des Monats September:

{sl_advpoll id='22' width='400' center='1' title=''}

.

.... HTML ...