Medisports Network

(01.11.2015) Die Weltcup-Serie biegt auf die Zielgerade ein. In Doha (Katar) findet am Montag und Dienstag das vorletzte Meeting der Tour statt. In den Meldelisten findet sich auch der Name von Yannick Agnel. Es wäre der erste Wettkampf für den Olympiasieger seit einem halben Jahr.


Zum Abschluss der Weltcup-Tour 2015 könnte es noch einige Leckerbissen für die Schwimmfans geben: Für das siebte von acht Meetings, den Stopp in Doha, hat so zum Beispiel Frankreichs Superstar Yannick Agnel sein Kommen angekündigt.

Der Olympiasieger hatte im Sommer auf die Weltmeisterschaften in Kasan und damit seine Titelverteidigung über die 200m Freistil verzichten müssen. Grund dafür war eine Brustfellentzündung. Nun könnte Agnel seinen ersten Wettkampf seit dem Mai bestreiten. Für den Weltcup in Doha ist er über die 50, 100, 200 und 400m Freistil gemeldet.

Dabei bekommt Agnel starke Konkurrenz. Unter anderem trifft er auf den Briten James Guy, der im Sommer bei der WM in Kasan Agnels Nachfolger als Weltmeister über die 200m Freistil wurde. Auch dessen Landsmann und Staffel-Weltmeister Robbie Renwick ist in Doha mit dabei.

Der DSV ist bei den letzten beiden Weltcup-Meetings ebenfalls mit einem kleinen Team am Start. Für den Wettkampf in Doha sind Clemens Rapp, Hendrik Feldwehr, Sarah Köhler, Annika Bruhn und Jenny Mensing gemeldet.

Auch bei den Damen dürfen wir uns erneut über ein hochkarätiges Starterfeld freuen. Neben den Weltmeisterinnen Katina Hosszu und Emily Seebohm, die der Weltcup-Serie bisher den Stempel aufdrückten, ist diesmal auch die italienische Starschwimmerin Federica Pellegrini mit dabei.

Ein großes Team reist aus Südafrika an. Cameron van der Burgh ist über die Bruststrecken erneut mit dabei und schwimmt dem Weltcup-Gesamtsieg entgegen. Auch Olympiasieger Chad le Clos ist für die letzten Weltcups wieder gemeldet. Er hatte die Gesamtwertung im vergangenen Jahr gewonnen, in der aktuellen Weltcup-Saison hatte er jedoch nur die ersten beiden Meetings in Moskau und Chartres bestritten.

 

 

 

.... HTML ...