Medisports Network

(14.11.2015) Auch am zweiten Tag des Pro Swim Series Meeting in Minneapolis blieb US-Star Michael Phelps ohne Sieg. Über seine Paradestrecke 200m Schmetterling musste er sich auf den letzten Metern seinem Trainingskollegen Chase Kalisz geschlagen geben. Eine Glanzleistung zeigte hingegen mal wieder Katie Ledecky.


Michael Phelps lässt es bei seinem ersten Wettkampf der Olympiasaison eher locker angehen. Erneut musste er sich beim Pro Swim Series Meeting in Minneapolis geschlagen geben. Über die 200m Schmetterling lag Phelps zwar 150m lang in Führung, auf der letzten Bahn schnappte ihm aber Trainingskollege Chase Kalisz den Sieg weg.

In 1:58,07 Minuten schlug dieser mit 3,1 Zehnteln Vorsprung vor Phelps an. Am Donnerstag hatte der Rekord-Olympiasieger bereits eine Niederlage über die 100m Schmetterling einstecken müssen. Trotzdem macht sich Phelps, der in Minneapolis mit rauschigem Bart zu sehen ist, nicht besorgt um seine Form.

"Chase ist 21 Jahre alt und stirbt hinten raus nicht. Als ich seine Spritzer näher kommen sah wusste ich, jetzt hat er mich", erklärte Phelps, der den Wettkampf aus dem vollen Training heraus schwimmt, nach dem Rennen am Freitag.

Dass man auch mitten in der Saison Spitzenleistungen abliefern kann, stellte Katie Ledecky mal wieder unter Beweis. Sie gewann die 400m Freistil in starken 4:02,67 Minuten. Bereits im Vorlauf war sie in 4:03,05 Minuten ähnlich schnell gewesen.

Ein Ausrufezeichen setzte auch Nathan Adrian. Der Olympiasieger sprintete im Finale über die 50m Freistil in 21,56 Sekunden zum Sieg. Nur er selbst und Weltmeister Florent Manaudou waren bisher in diesem Jahr schneller.

Für Missy Franklin gab es am Freitag ebenfalls einen Sieg. Sie war über die 100m Rücken in 1:00,18 Minuten nicht zu schlagen. Bei den Herren entschied David Plummer diese Strecke in 52,84 Sekunden für sich.

Weitere Siege gingen an Entiene Meideros (50m Freistil - 24,73), Kierra Smith (200m Brust - 2:24,36), Carlos Claverie (200m Brust - 2:10,86), Conor Dwyer (400m Freistil - 3:48,11) und Claire Adams (200m Lagen - 2:08,16).

Die wichtigsten Links zum Pro Swim Meeting in Minneapolis:

.

 

 

 

.... HTML ...