Medisports Network

(17.02.2016) Gute Nachrichten für die Mastersschwimmer: Ab Donnerstag können sie sich wieder für die Masters-Europameisterschaften 2016 in London melden. Dies teilten die Organisatoren am Morgen mit.


"Um zusätzliche Athleten unterzubringen, hat die LEN (europäischer Schwimmverband Anm. d. Red.) zugestimmt, dass das Meldeverfahren wieder geöffnet wird, jedoch mit einem Limit von drei Starts pro Person", heißt es in einem Statement. Diejenigen, die bereits gemeldet sind und bis zu fünf Starts buchen konnten, sind davon nicht betroffen.

Das Meldesystem wird nun aktualisiert und zusätzliche Meldungen können aller Voraussicht nach ab Donnerstag nach Mittag abgegeben werden. Eine Obergrenze wurde diesmal nicht festgelegt. Ürsprünglich hatten die Organisatoren nur ein Kontingent von 14.000 Meldungen für die Masters-EM 2016 vorgesehen. Nachdem das Meldeverfahren am Montag der zurückliegenden Woche gestartet wurde, waren die Plätze jedoch schon innerhalb von gut zwei Tagen weg.

In Folge des großen Unmuts in der Mastersszene darüber, wurde das Meldeverfahren noch einmal auf den Prüfstand gestellt. Auch auf den Ablauf des Events selbst wird sich die Entscheidung, nun doch zusätzliche Meldungen zuzulassen, auswirken.

Sollte die Summe der Meldungen 15.000 Starts deutlich überschreiten, werden die Wettkämpfe auch im Einschwimmbecken des London Aquatic Centres ausgetragen. Das Einschwimmen wird dann nur zu begrenzten Zeiten möglich sein. Informationen zum Ablauf des Events wollen die Organisatoren veröffentlichen, sobald die Zahl der Meldungen feststeht.

Das komplette Statement der Organisatoren ist HIER zu finden.

Links zum Thema:

.

.... HTML ...